Dinge, die du vom Fussball fürs Leben lernen kannst

Durchhaltevermgen: Jeder fngt irgendwann mal mit etwas an, manche Dinge klappen einfach nicht von Anfang an. Das heit aber nicht, dass man einfach so aufgeben sollte. Es gibt schlielich immer nur einen Gewinner, meistens aber jedoch immer eine zweite Chance um es noch einmal zu probieren. bung macht den Meister! Versuche herauszufinden und zu reflektieren was schief gelaufen ist und setze dies beim nchsten mal um und versuche, es besser zu machen. Es wird dir immer mal wieder im Leben passieren, dass Dinge manchmal mehrere Anlufe brauchen um sie zu schaffen.
Teamwork: Da Fuball ein Mannschaftssport ist, kann der eine Spieler nicht ohne den anderen. Jeder ist in irgendeiner Hinsicht auf die Hilfe seiner Mitspieler angewiesen. Es ist nicht immer leicht sich nicht nur auf sich, sondern auch auf andere zu fokussieren, doch das wird mit der Zeit immer leichter. Irgendwann wirst du merken, dass es sogar Spass machen kann, wenn man zusammenhlt und etwas gemeinsam erreicht. Egal, wer beim Fuball z.B. das Tor schiet, er htte es nicht ohne die Vorbereitung und Hilfe der anderen Spieler geschafft. Wer schon lange in einem Team ist, wei dass solche Erfahrungen einen zusammenschweien und das Vertrauen aufbauen.
Man kann nicht immer gewinnen: Es gibt niemanden, der nicht schon einmal etwas verloren hat. Das kann nun ein Fuballspiel oder auch etwas anderes sein. Egal wie gut man ist und egal, wie viele Dinge man vorher schon geschafft hat, man sollte niemals davon ausgehen, dass es immer so sein wird. Es wird Zeiten geben, in denen nicht alles so luft, wie man es sich vorgestellt hat. Es ist das Beste, wenn man diesen Gedanken im Hinterkopf hat. So wird man nicht zu sehr enttuscht, sollte der Fall mal eintreten. Denn es ist vllig in Ordnung, auch mal zu verlieren.
Disziplin: Disziplin ist nicht jedem seine Sache, doch ist es etwas das man im Leben braucht. Dem einen gelingt es mehr, dem anderen eben weniger. Sie kostet viel Kraft und Energie und man muss sich immer wieder neu motivieren. Doch jeder kann schaffen, was er sich vornimmt. Man muss an einer Sache, die man will, dran bleiben und man darf auf gar keinen Fall aufgeben. Es klingt hart, aber manchmal muss man fr seinen Traum einiges auf sich nehmen und Dinge tun, auf die man eventuell gar keine Lust hat. Am Ende wird man aber merken, das es sich gelohnt hat diesen Weg zu gehen.
Hab ein Ziel vor Augen: Es fllt einem oft leichter etwas zu tun, wenn man ein konkretes Ziel vor Augen hat. Nimm dir etwas vor und verliere diesen Gedanken nicht aus den Augen. Arbeite langsam auf dein Ziel hin und rechne auf dem Weg dorthin mit eventuellen Rckschlgen. Diese werden dich aber in deinem Weg nur bestrken, wenn es etwas ist, das du wirklich willst. Manchmal muss man dafr auch ber seine Grenzen gehen um zu merken, wie viel man eigentlich erreichen kann. Denk nicht zu viel darber nach, mach es einfach.

About the author: Elli